Anfrage-Formular Button
zurück

Stoßwellentherapie

Stoßwellentherapie

Bei der extracorporalen Stoßwellentherapie (ESWT) handelt es sich um energiereiche Ultraschallwellen, die gezielt auf einen Punkt im Gewebe konzentriert werden. Es resultiert eine Mehrdurchblutung des Gewebes, eine Desintegration von Konkrementen und ein Schmerzabbau.

Anwendungsgebiete sind:

  • Schultersehnenerkrankungen mit und ohne Verkalkung (Tendinosis calcarea, Tendinopathie der Rotatorenmanschette)
  • Tennis- und Golferarm (Epicondylitis humeri medialis und lateralis)
  • Fersensporn (Apophysitis calcanei plantaris und dorsalis)
  • Achillessehnenreizungen (Achillodynie)
  • Sehnenerkrankungen am Hüftknochen (Bursitis trochanterica)
  • nicht verheilte Knochenbrüche (Pseudarthrosen)

Eine Stoßwellentherapie dauert ca. 30 Minuten. Es werden 1.500 bis 2.000 Stoßimpulse mit unterschiedlicher Energie appliziert. In der Regel sind drei Behandlungen notwendig, wobei 1 - 2 Wochen Abstände zwischen den einzelnen Behandlungen liegen.

Es handelt sich um eine privatärztliche Behandlung, welche nach der Gebührenordnung für Ärzte nach GOÄ-Ziffer 1800 in Analogie abgerechnet wird. Die privaten Kassen übernehmen die Kosten im Regelfall, die gesetzlichen Kassen nicht. Die Kosten belaufen sich auf 155,29 € bei 1,8-fachem und 198,42 € bei 2,3-fachem Steigerungssatz pro Sitzung.

Weitere Informationen und Termine erhalten Sie in meiner Praxis.

Leistungsübersicht Akupunktur